Montag, 1. Juli 2013

Probenähen "Carrie" für Beate

Ich hatte das Glück und durfte für Beate von Beates buntem Blog ein kleines Täschchen probenähen.
Die Kleine heißt Carrie und ist echt praktisch, wenns mal nicht die große Handtasche sein soll.
Sie kann wahlweise mit keinem, einem oder zwei Innenfächern genäht werden. Die kleine Version wurde gestern schon reserviert, da da genau ein Nintendo reinpasst und meine Tochter ganz begeistert war.
In die etwas Größere kommt meine kleine Kamera mit dem ganzen Kabelsalat, wenn ich unterwegs bin. So habe ich alles schön kompakt zusammen. Die kleinen Täschchen können auch statt der Handgelenkschlaufe (mit Karabiner zum Anklipsen am Gürtel oder in der großen Tasche) mit Gürtelschlaufen oder Gurtband als kleines Umhängetäschchen genäht werden.Vielleicht mache ich mir  noch so eine zum Umhängen für die Messen, da passt das Nötigste rein, stört aber nicht so wie eine normale Tasche.
Carrie ist einfach zu Nähen und meiner Meinung auch gut für Nähanfänger geeignet.

So, genug geredet, jetzt lasse ich mal die Fotos sprechen:

Hier seht Ihr beide Taschen, leider kann man den Größenunterschied nicht so gut erkennen. Die Kleinere ist schon einige Zentimeter kleiner. Mir gefällt vor allem die Klappe  mit der geschwungenen Form.

 Hier ist eine der Innentaschen mit Klappe:

 Und hier mit Reißverschlusstäschchen:


Mir gefallen sie echt gut, lieben Dank, Beate, dass ich sie testen durfte!


Kommentare:

Beate hat gesagt…

Liebe Andrea,

vielen Dank für's Probenähen! Deine Täschchen sind so süß geworden. Das muss ich ja auch mal testen, ob Lindas Nintendo da rein passt...

GLG Beate

smart-girls Allerei hat gesagt…

Süße Tasche, ich hoffe, ich kann sie mal in Natura bewundern,
lG Sabine