Freitag, 30. Dezember 2011

Für meine Freundin


Ich denke an Dich und bin für Dich da, wenn Du mich brauchst.
Andrea


Der Tod ist nichtig.
Ich bin nur nach nebenan gegangen.
Ich bin, der ich bin, und ihr bleibt ihr.
Was immer wir für einander waren,
bleibt bestehen.

Ruft mich, wie ihr mich immer gerufen habt.
Sprecht mit mir so ungezwungen
wie schon immer.
Sprecht in der vertrauten Weise.
Zwingt euch nicht zu einer ernsten oder traurigen Miene.
Lacht wie früher
über unsere kleinen, gemeinsamen Scherze.
Amüsiert euch, lächelt, denkt an mich, sprecht ein Gebet für mich.
Belasst meinen Namen und Ruf
wie er war.
Sprecht unverkrampft über mich,
ohne mich ins Zwielicht zu rücken.

Leben bedeutet all das,
was es schon immer bedeutet hat.
Es bleibt bestehen, in einem fort, ohne innezuhalten. Warum sollte ich aus eurem Herzen sein,
nur weil ihr mich nicht mehr seht?
Ich warte auf euch,
zwischenzeitlich,
irgendwo in nächster Nähe.
Alles ist gut.

Samstag, 24. Dezember 2011

Ein wunderschönes Weihnachtsfest....

.....wünsche ich Euch. Geniesst die Tage in Ruhe und Frieden und Gesundheit.
Bis bald!




Donnerstag, 22. Dezember 2011

Und weiter gehts mit....

...Danai als Jacken. Ich habe als Weihnachtsgeschenke für meine Tochter und meine Nichten Danai als Jacke genäht. Das Ganze aus kuscheligem Wellnessfleece (mein Nähzimmer und ich sahen hinterher genauso fusselig aus wie der Stoff  alt+wahn ), aber die sind sooooooooooooooo weich und schmusig, da hat sich das flusen gelohnt. Die Taschen und die Kapuze sind mit weichem Nicky gefüttert. Ich  hoffe, die Jacken gefallen und passen den Damen.





Meine Tochter war seeeeeeeeeeehr fleissig und hat dafür gesorgt, dass alle in der Familie Backblechhandschuhe bekommen.
Schaut mal:


Für meine Lieblingsstoffdealer, der heute meine Sticki repariert hat, habe ich diese Mugrugs genäht mit seinem Logo und dazu gabs Kaffee und Stollen:
 Ich finde die soooooooooo schön in Leinen und karierter Baumwolle. Ich hoffe, sie gefallen ihm auch.







Weihnachtsgeschenke

Ich wollte euch gerne ein paar meiner Weihnachtsgeschenke zeigen, vielleicht braucht ja noch jemand eine Anregung auf die letzte Minute.
Den Anfnag machen Lesekissen aus der Landlust:

Paris und Rom für meinen Papa mit kleinem Eifelturm am Lesezeichen


Ein kuscheliges Kisen mit "Wissensbaum" und Glückspilz für meine Mama
 Ein Schmusiges mit Schäfchen und kleinem Hundhüttenanhänger für meine Motte

 Ein Nickyweiches mit Engelanhänger für meine Schwester


 Alle zusammen:

 Ich habe an der Seite noch eine kleine Tasche eingearbeitet für die Taschentücher beim Herz-Schmerzroman oder was man sonst so beim Lesen gebrauchen kann. Die Stickis sind von einem meiner Lieblingsstickdateienanbieter Embroiderylibrary. Gefüllt sind die Kissen mit Styroporkügelchen (ganz lieben Dank an Esther, die mir beim Befüllen und Beschneien meines Nähzimmers geholfen hat) und können von der anderen Seite auch als Kuschekissen benutzt werden. Ich hoffe, sie werden den Empfängern gefallen.


Mittwoch, 14. Dezember 2011

Maria und Mariechen

Ich durfte für Martina probenähen. Sie hat ein ganz süsses Schürzenebook geschrieben, welches es ab morgen bei Farbenmix geben wird. Es besteht aus zwei Formen in zwei Größen, so dass Große und Kleine gut beschürzt arbeiten können. Ich habe die runde Form für mich und meine Motte als Nähschürze genäht. So habe wir immer alles Wichtige dabei und müssen nicht mehr suchen.
Ich bin ganz begeistert von dem Ergebniss und nutze meine Marie jeden Nähtag.
Schaut mal:






Ich habe gleich einen ausziehbaren Karabiner für die Scheren mitangenäht, so gehen sie nicht mehr verloren.
Marie und Mariechen sind schnell genäht und bestimmt noch ein hübsches Weihnachtsgeschenk.

Freitag, 9. Dezember 2011

Mein neues Schätzchen

Lange war es schon mein Traum, ein solches Maschinchen zu haben, jetzt ist es dank meinem lieben Chef wahrgeworden.
Schaut mal. ist sie nicht schööööööööööööön??? Und sticken kann sie auch noch!


Dann waren am Mittwoch Sylvia / Fliederhexe und Sabine / Smart-Girl bei mir zum Nähen und Sticken. Mit dabei immer meine zwei Fellnasen, am liebsten gaaaaaaaaaaaaanz nah:








Ihr Lieben, es hat mir seeeehr viel Spaß gemacht, mit Euch zu nähen und auch ich fand es schade, dass Esther nicht dabei sein konnte. Ich hoffe, es gehr Dir wieder besser???
Bis zum nächsten Mal???